Aktuelles


Voll motiviert ins neue Jahr

24.01.2020 - Jan Philipp Thoma

Die Badmintonabteilung der TSG startet voll motiviert in das Jahr 2020 und hofft die bereits laufende Rückrunde der Saison 19/20 mit guten Spielergebnissen abrunden zu können. Nachdem beide Mannschaften in der vergangenen Saison den Aufstieg feiern konnten, geht es in der Rückrunde der aktuellen Saison um den Klassenerhalt in der Bezirksklasse bzw. Bezirksliga. Trotz des leider ausgebliebenen Erfolgs in der Hinrunde können die SpielerInnnen der TSG auf einige knappe Spiele zurückschauen – das macht Hoffnung für die kommenden Spiele.

Für die erste Mannschaft startet das Jahr direkt mit einer Herausforderung. Für das erste Spiel des Jahres sind die SpielerInnen beim zweitplatzierten BC Hilden zu Gast. Die folgenden 4 Spiele finden in gewohnter Umgebung statt und bieten mehr Chancen zum Punkten. Zu Gast in der Glückaufhalle sind dann die Vereine Cronenberger BC, PTSV Wuppertal, TB Wüfrath und TuS RW Wuppertal. Gegen alle dieser Vereine hat die erste Mannschaft in der Hinrunde mindestens eines der Spiele gewonnen.

Auch für die zweite Mannschaft steht in der Rückrunde der Klassenerhalt auf dem Spiel. Das erste Spiel des Jahres ist dabei direkt besonders wichtig, da es gegen den direkten Konkurrenten um den 6. Tabellenplatz TuS Bommern geht. Die SpielerInnen der TSG konnten in der Hinrunde ein Spiel gegen den TuS gewinnen. Bei dem Spiel in der Rückrunde haben die SpielerInnen der TSG Heimvorteil – es ist also noch alles offen.

Update zum Jahresabschluss

17.12.2019 - Jan Philipp Thoma

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen und so haben auch die beiden Mannschaften der TSG Badminton die Meisterschaftsspiele für dieses Jahr bereits abgeschlossen. Auch wenn der erhoffte sportliche Erfolg in der Hinrunde leider ausblieb, zieht die Abteilung ein positives Resümee aus dem Jahre 2019.

So konnten im Frühjahr noch beide Mannschaften der TSG den Aufstieg aus der Kreisliga bzw. Bezirksklasse feiern. Nach einer erfolgreichen Saison reichte der ersten Mannschaft ein dritter Platz mit nur 2 Punkten Rückstand zum Tabellenführer in der Bezirksklasse und der zweiten Mannschaft ein vierter Platz in der Kreisliga für den Aufstieg. Dass die nächste Saison eine sportliche Herausforderung darstellt war beiden Mannschaften zu diesem Zeitpunkt klar.

Nach der Sommerpause startete die Hinrunde der Saison 2019/20. Trotz der teilwiese knappen Ergebnisse konnte keine der beiden Mannschaften einen Spieltag für sich entscheiden. Trotzdem gibt es Grund zur Hoffnung in der Rückrunde: In der ersten Mannschaft konnte besonders das Mixed von Kira Husemann und Frank Hustert, sowie das Einzel von Tanja Dreher überzeugen. Die zweite Mannschaft verlor nur knapp mit 5-3 gegen den BC Hohenlimburg 5. Mehrere Spiele an diesem Spieltag gingen in den dritten Satz, das unentschieden und gar der Sieg waren zum Greifen nah. Auch sonst können sich die Spieler beider Mannschaften nicht über einen Mangel an drei-Satz Spielen beklagen. Das gibt Hoffnung, den Klassenerhalt in der Rückrunde vielleicht doch noch sichern zu können.

Auch sonst verlief das Jahr 2019 durchaus positiv für die Spielerinnen und Spieler der TSG. Besonderer Grund zur Freude ist die erhöhte Teilnehmerzahl im Hobby- und Jugendbereich. So konnte im Jugendberiech zum ersten Mal seit langem eine Turnierteilnahme stattfinden.

Die Weihnachtsfeier am vergangenen Wochenende haben die Spielerinnen und Spieler mit Eisstockschießen in der Jahrhunderthalle mit anschließendem Essen im Mongos verbracht. Der sportliche Erfolg beim Eisstockschießen blieb zunächst aus, weswegen wir beschlossen haben, auch nächstes Jahr beim Badminton zu bleiben.

Wir wünschen allen schöne und erholsame Feiertage sowie einen guten Start ins neue Jahr. Wir hoffen auch im nächsten Jahr, die rege Trainingsbeteiligung aufrecht zu erhalten und sportlich wieder so richtig durchzustarten.

Hinweis: Die Glückaufhalle bleibt über die Weihnachtszeit geschlossen. Das erste Training wird am 6.1.2020 zu gewohnter Zeit stattfinden.

Glückaufhalle in den Herbstferien geschlossen

10.10.2019 - Jan Philipp Thoma

Aufgrund der Herbstferien bleibt die Glückaufhalle vom 14.10.2019-25.10.2019 geschlossen. In dieser Zeit findet kein Training statt.

Wir wünschen allen schöne Ferien!

Nachtrag: Auch am Freitag (8.11.19) bleibt die Halle geschlossen.

Schwieriger Start in die neue Saison

10.10.2019 - Jan Philipp Thoma

Den Saisonstart haben sich die beiden Mannschaften des TSG Badminton sicher anders vorgestellt. Nach drei Spielen für die zweite Mannschaft bzw. 4 Spielen für die erste Mannschaft stehen beide Mannschaften bisher ohne Sieg dar. Die erste Mannschaft hatte im ersten Spiel zunächst deutlich gegen den Liga-Favoriten SSV WBG Bochum 2 verloren. In den zwei Spielen gegen TuS RW Wuppertal und TB Wüfrath konnte der TSG zumindest beim Dameneinzel und im Mixed überzeugen. Tanja Dreher konnte beide Dameneinzel für sich Entscheiden und auch das Mixed, bestehend aus Kira Husemann und Frank Hustert, konnten je einen Punk holen.

Beide Mannschaften waren zuvor aufgestiegen. Die erste Mannschaft spielt in dieser Saison in der Bezirksliga, die zweite in der Bezirksklasse. Trotz des schwachen Starts besteht Hoffnung, den Klassenerhalt doch noch zu schaffen. Bisher haben beide Mannschaften fast ausschließlich auswärts gespielt – in der Rückrunde haben sie somit die Chance den Heimvorteil zu nutzen und einige der knappen Spiele für sich zu entscheiden.

TSG Badminton startklar für die kommende Saison

15.09.2019 - Julia Desens / Jan Philipp Thoma

Nach der erfolgreichen vergangenen Saison, in der beide Mannschaften der TSG den Aufstieg feiern konnten, starten die Spielerinnen und Spieler beider Mannschaften hoch motiviert in die neue Saison.

Auch beim Nachwuchs gibt es erfreuliche Neuigkeiten: Die Kinder- und Jugendlichen haben erstmals seit langem wieder an einem Turnier teilgenommen – dabei konnten direkt einige Erfolge eingefahren werden.

Die beiden Mannschaften der TSG gehen weitestgehend unverändert in die kommende Saison. Die erste Mannschaft hofft, mit der starken Aufstellung auch in der Bezirksliga erfolgreich mitmischen zu können. Henning Uden und Frank Hustert werden wie gewohnt das erste Herrendoppel bestreiten. Mit Sören Uden und Jan Thoma bleibt auch das zweite Herrendoppel gleich besetzt. Änderungen gibt es bei den Damen: Tanja Dreher und Kira Husemann werden in der kommenden Saison als feste Doppelpartner spielen.

Auch die zweite Mannschaft bleibt im Kern unverändert Steffen Bötzel und Niklas Gerisch treten im ersten Herrendoppel an, Jens Mayland und Enrico Werner spielen weiterhin das zweite Doppel. Bei den Damen treten Hannah Tolkemit und Julia Berndt für die TSG an. Weiterhin können beide Mannschaften auf starke Unterstützung durch Ersatzspieler rechnen.

Bei Nachwuchs der TSG gibt es ebenfalls gute Neuigkeiten. Am 1. Juliwochenende dieses Jahres hat die Kinder- und Jugendabteilung des TSG Sprockhövel ihr erstes Badmintonturnier absolviert. Insgesamt 9 Kids sind in den Altersgruppen U11 bis U17 angetreten und es konnten bereits einige Erfolge eingefahren werden: Hierbei sind besonders die 'Frischlinge' Lina Schlenkermann und Katalina Luczak herauszuheben, die erst seit Beginn dieses Jahrs am Training des TSG teilnehmen und in ihrer Altersgruppe U13 im Mädchendoppel den 2. Platz erreicht haben. Selbige Platzierung konnte der Vereinsneuling Daniel Geilenberg in der Disziplin Jungeneinzel U15 einfahren. Ebenfalls hat sich die Badmintonabteilung des TSG an der erfolgreichen Teilnahme des jüngsten Spielers, Maximilian Ludwig erfreut, der im Jungeneinzel U11 mit den oben genannten Kindern gleichzog und den 2. Platz erreichte.

Die weiteren Teilnehmer erzielten folgende Platzierungen in den B-Feldern der jeweiligen Altersgruppen: Lotta Kochem: 2. Platz (ME U11); Maya Sammann: 1. Platz (ME U15); Laura Silvanus: 1. Platz (ME U17), Laura Silvanus mit Maya Sammann: 3. Platz (MD U15); Leonard Hanappel: 3. Platz (JE U15), Alexander Stapel: 4. Platz (JE U15).

Insgesamt kann das Turnier als voller Erfolg gewertet werden. Sowohl die Trainerin Julia Desens als auch die Teilnehmerinnen und deren Eltern lobten insbesondere die gute Stimmung und die kleineren und größeren Erfolge der Badmintonkids.

Nächste Seite